Die folgenden Artikel können Sie bei der Netzwerkeinrichtung Ihrer Bitron Video IP Kamera unterstützen:

 

 

 

Finden der Kamera im lokalen Netz

Die Bitron Video Kameras sind im Auslieferungszustand als DHCP-Client konfiguriert: wenn Sie die Kamera erstmals mit dem lokalen Netzwerk, z.B. einem Router, verbinden, wird dieser automatisch eine IP Adresse zugewiesen.

 

Sollte sich im Netzwerk kein DHCP Server befinden oder bei direkter Verbindung der Kamera mit einem PC, ist die IP Adresse Ihrer Bitron Video Kamera im Auslieferungszustand 192.168.1.88. Bitte beachten Sie, dass sich der PC im gleichen Subnetz befinden muss wie die Kamera, damit Sie diese erreichen können.

 

Es stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zum Auffinden Ihrer Bitron Video IP Kameras im Netzwerk zur Verfügung:

 

    • Windows Netzwerkumgebung
      In der Netzwerkumgebung von Windows werden die Kameras mit einem entsprechenden Symbol und der Bezeichnung “BV IPC” gefolgt von der Seriennummer angezeigt:

       

       

      Sie können die Weboberfläche der Kamera durch einen Doppelklick auf das Kamerasymbol öffnen. Durch Klicken der rechten Maustaste und Auswahl von “Eigenschaften” öffnet sich ein Fenster mit der IP Adresse der Kamera und weiteren Geräteinformationen.

       

      Bitte beachten Sie, dass diese Funktion nur zur Verfügung steht, wenn das Netzwerk in Windows als Privates- oder Büronetzwerk konfiguriert und die Dateifreigabe aktiviert ist.

       

    • ONVIF Device Manager
      Das kostenlose Open Source Programm ONVIF Device Manager ist über diverse Portale wie z.B. ONVIF Device Manager bei Sourceforge erhältlich. Nach dem Start zeigt Ihnen das Programm alle ONVIF-kompatiblen Geräte, so auch die Bitron Video IP Kameras, in Ihrem Netzwerk an. Zusätzlich zur IP Adresse können Sie mit dem Programm auch Informationen wie z.B. die Firmware Version abrufen.

       

      ONVIF Device Manager

       

Grundsätzlich können die Bitron Video IP Kameras mit allen Programmen und Systemen gefunden werden, die eine Suche entsprechend der folgenden Standard unterstützten: UPnP/SSDP, ONVIF, WS Discovery.

 

 

Einstellen der IP Adresse

Für verschiedene Anwendungen, insbesondere wenn Sie für den Zugriff über das Internet Ports auf Ihrem Router freigeben möchten, kann es sinnvoll sein, der Kamera eine feste IP Adresse zu vergeben. Bei der Auswahl der Adresse achten Sie bitte darauf, dass die IP nicht bereits von einem anderen Gerät im Netzwerk verwendet wird und sich die IP Adresse im gleichen Subnetz wie die übrigen Geräte im Netz befindet.

 

Die Einstellung der IP Adresse erfolgt über die Web Oberfläche der Kamera. Bitte beachten Sie, dass die Kamera aufgrund eines Neustarts nach dem Speichern der Einstellungen für bis zu 1 Minute nicht erreichbar ist.

 

 

WLAN Verbindung

Um Ihre WLAN-fähige Bitron Video IP Kamera einzurichten, verbinden Sie diese zuvor per Kabel mit dem Netzwerk. Über die Web Oberfläche haben Sie die Möglichkeit, eine WLAN Verbindung herzustellen und zu überprüfen. Nach dem Speichern der Einstellungen startet die Kamera automatisch neu und wird sich immer dann mit dem WLAN Netzwerk verbinden, wenn kein Netzwerkkabel verbunden ist.